Kristalle der Wirklichkeit

Die 3. Sprache und die Kristalle aus der Wirklichkeit

Hier findest du die Kristalle aus der Wirklichkeit sowie das Elohim-Alphabet. Die Kristalle besitzen die Energie der Götter und sind sehr hilfreich fĂŒr unser Erwachen. Mehr Informationen zu den Kristallen findest du hier >>>

Die Sprache der Elohim, der Engel, ist die universelle Sprache der Wirklichkeit. Sie wird auch als "Die 3. Sprache" bezeichnet. Benutze sie in deinen Gebeten so oft es dir möglich ist.

Die Kristalle

Übersicht
Irdische Kristalle
Lichtkristalle
Kristalle des inneren Gleichgewichts
Kosmische Kristalle
Kristall MARAS, der Schutzkristall fĂŒr und vor elektrische Felder
Zuordnung von Kristallen zu den Chakren

Das Elohim-Alphabet

Zum Elohim-Alphabet

Downloads

Alle Kristalle in ÜbersichtsblĂ€ttern zum Download als pdf-Datei (sortiert nach Schritten)

FAQÂŽs zu den Kristallen

HĂ€ufig gestellte Fragen zu den Kristallen

Weitere Informationen zu den Kristallen

Energien, Gottheiten und Zahlen zu den Kristallen
(pdf-Datei fĂŒr Acrobat Reader)

Masaru Emoto

Die Kristalle wurden von Masaru Emoto untersucht. Dabei hat er Wasser mit den Kristallen aus der Wirklichkeit informiert, tiefgefroren und unter einem Mikroskop fotografiert.
Die Fotos findest du hier

Video zur Visualisierung der Kristalle

Flash-Video, zur Visualisierung der Kristalle

IPhone-App

Hier findest du den Link zur IPhone-App. In dieser App kannst du Kristalle ziehen und in der Vollversion auch die Bedeutung der Kristalle nachlesen.

Die App kann ĂŒber folgende Links heruntergeladen werden. Die Pro-Version ist erhĂ€ltlich in den Sprachen deutsch / englisch / russisch und spanisch:

Kostenlose Version (nur englisch):

http://itunes.apple.com/us/app/kryon/id356105426?mt=8

Pro Version (Preis, 9,99 USD):

http://itunes.apple.com/us/app/kryon-pro/id361173874?mt=8

Fragen nach den Kristallen:

Was sind Kristalle und wie wirken sie?

Die Kristalle stammen aus der Zeit des alten Atlantis. Sie sind die Kristalle aus der Wirklichkeit. Sie besitzen höchste Energie und stammen aus dem höchsten Licht. Jeder Kristall hat ein eigenes Bewusstsein und ist einer Gottheit zugeordnet. Außerdem entspricht jeder Kristall in seiner Schwingung einer bestimmten Zahl, da auch Zahlen ein Bewusstsein haben.
Die Kristalle existieren tatsÀchlich in einem noch nicht entdeckten Raum, der sich in der Pyramide von Gizeh befindet.

Wie wende ich die Kristalle an?

Du kannst sie in deine Aura zeichnen (visualisieren). Wenn du beispielsweise AVATARA, den Kristall fĂŒr Zentriertheit, visualisierst, dann wirst du in deine Mitte kommen und erfĂ€hrst Ruhe und Ausgeglichenheit.
Du kannst mit den Kristallen auch Lebensmittel energetisieren, indem du z.B. Wasser auf einen ausgeschnittenen Kristall stellst. Hier eignet sich das AN'ANASHA, der Kristall fĂŒr Dankbarkeit, sehr gut. Der Kristall ARIS (Erdung) ist auch bei kalten FĂŒĂŸen, die ein Zeichen fĂŒr mangelnde Erdung sein können, sehr wirkungsvoll. Du kannst ihn auch direkt mit einem Kugelschreiber auf deine Fußsohlen einzeichnen.
Sehr wirkungsvoll ist es auch, wenn du die Kristalle wĂ€hrend einer Meditation auf deine Chakren legst. Du kannst die Kristalle aber auch unter dein Kopfkissen legen. Mache dir beim Aufzeichnen bzw. Visualisieren die Wirkung des Kristalls bewusst und sprich laut oder in Gedanken seinen Namen aus. Verwende die Kristalle so, wie es sich fĂŒr dich stimmig und gut anfĂŒhlt.

Ich habe ein Problem. Welcher Kristalle kann mir helfen?

Schau dir die Kristalle an und lass dich von deiner Intuition leiten, welchen Kristall du gerade fĂŒr deine Situation brauchst. Du kannst auch eine Frage stellen und dann den entsprechenden Kristall ziehen.
Stell dir vor, dass du mit dem Kristall ein großes geistiges Wesen anrufst. Lasse dich auf seine Energie ein und habe Vertrauen, dass dir geholfen wird. DON’ADAS, der Engel der Gnade, hilft dir beispielsweise schnell und ganz direkt, da er Zeit und Raum ĂŒberwinden kann. Du kannst diesen Kristall bei allen technischen Problemen verwenden.
Du kannst auch eine Frage stellen und dann den entsprechenden Kristall ziehen.

Ich kann mir die Kristalle nicht merken.

Setze dich nicht unter Druck. Wenn dir wĂ€hrend der Meditation der Kristall nicht einfĂ€llt, bitte einfach die Engel um ihre Hilfe, den richtigen Kristall fĂŒr dich einzusetzen.

Muss ich die Kristalle auswendig lernen?

Es empfiehlt sich, die Kristalle auswendig zu lernen, denn sie sind ein wichtiger Teil der Kryonschule. Doch setze dich auch hier nicht unter Druck. BeschĂ€ftige dich spielerisch mit ihnen. Je hĂ€ufiger du dies tust, desto stĂ€rker wirst du ihre hohe Energie spĂŒren. Die Kristalle tragen unter anderem auch dazu bei, dass deine DNS entschlĂŒsselt wird.
Auch nach dem Erwachen sind sie in vielfĂ€ltiger Weise sehr wichtig fĂŒr dich und die Menschheit. Lerne mit der Freude und der Neugier eines Kindes, dann wird es dir nicht schwer fallen, sie dir zu merken.

Manche Kristalle sehe ich spiegelverkehrt?

Da die Kristalle ĂŒber ein eigenes Bewusstsein verfĂŒgen, macht dies nichts. Sie suchen sich ihren Weg aus der Wirklichkeit in deine RealitĂ€t und wirken immer zu deinem höchsten Wohl. Du kannst sie nicht falsch anwenden.

Ich versuche, mir RUNA (FĂŒlle) zu kreieren, aber es klappt nicht.

Das kann an alten GlaubenssĂ€tzen oder auch am kollektiven Bewusstsein liegen. Klinke dich aus diesem Gedankenfeld aus. ÜberprĂŒfe auch deine Wertvorstellung dir selbst gegenĂŒber. Wie viel RUNA „verdienst“ du? Wie viel RUNA bist du dir wert?
Achte bei der Verwendung von RUNA darauf, dass du RUNA nicht auf einen Mangel legst, sonst vermehrt sich der Mangel. So solltest du RUNA beispielsweise nicht auf eine Kreditkarte legen, wenn dein Konto im Minus ist. RUNA unterscheidet nicht die Richtung und wertet nicht. RUNA vermehrt die Energie, unabhÀngig davon, ob dies in unserer Wertung positiv oder negativ ist.